Fördermittel für die Alzheimer-Forschung

Da die Ursache für Alzheimer immer noch nicht geklärt ist, ist vor allem Grundlagenforschung von entscheidender Bedeutung. Wir haben das Ziel, mit unseren Projekten dazu beizutragen, dass neue Diagnose- und Therapiemöglichkeiten entstehen, die das Leben der Betroffenen und Angehörigen verbessern. Wir arbeiten dafür, dass Alzheimer eines Tages heilbar ist. Unterstützen Sie dieses Ziel mit Ihrer Spende.

Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative fördert seit ihrer Gründung im Jahr 1995 die Erforschung der Alzheimer-Krankheit. Es entspricht dabei dem Selbstverständnis der AFI, den Grundsätzen der Neutralität, Unabhängigkeit und Unparteilichkeit zu folgen.

Bisher konnten 201 Forschungsaktivitäten mit über 8,4 Mio. Euro gefördert werden. Davon vergab die AFI Mittel für 150 Forschungsprojekte, International Training Grants, Workshops, Symposien und Travel Grants für junge Wissenschaftler. Über den Zeitstrahl oder die Karte auf der Übersichtsseite gelangen Sie zu den Details der Förderung und den Beschreibungen sowie Ergebnissen der einzelnen Forschungsprojekte.

1996

Art der Förderung:Standard Grant
Projektleiter:Prof. Dr. Roger M. Nitsch
Institution:Universität Hamburg
Zentrum für Molekularbiologie
Titel des Projekts:Molecular cloning of m1-receptor-regulated genes
Laufzeit:1. November 1996 – 31. Oktober 1998
Fördersumme:DM 150.000 / € 76.694
Art der Förderung:Standard Grant
Projektleiter:Prof. Dr. Jochen Prehn
Institution:Universität Münster
Interdisziplinäres Klinisches Forschungszentrum (IKF)
Titel des Projekts:Mechanism of cell death in Alzheimer’s disease
Laufzeit:1. November 1996 – 31. Oktober 1998
Fördersumme:DM 148.200 / € 75.773